Integrationsprojekt Party

Einer war noch nie in einer Bar in Deutschland. Der andere hatte es mehrmals versucht und wurde aufgrund vermeintlich fremdenfeindlicher Motive nicht reingelassen. Beide wollten besser Deutsch lernen und mehr Kontakt zu Menschen aus Berlin knüpfen. Am Ende des Integrationsprojekts Party hatte der eine Kopfschmerzen wegen des Zigarettenrauchs, trank den Abend aus religiösen Gründen kein Alkohol und wollte in Zukunft in keine Bars mehr gehen. Der andere „tanzte“ viel auf seinem Barhocker, wartete vergeblich auf Musik von Enrique Iglesias und traute sich die Barkeeperin auf Deutsch nach der Toilette zu fragen obwohl er gar nicht musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.